QUADRO, um die Ecke gebaut

Raffinierte Konstruktion

Früher, da stand das QUADRO der Wagners[1] mitten in der Wohnung, damit die Kinder schön viel Platz hatten zum Spielen. Doch das sollte sich schon bald ändern, als die Familie in ein Haus zog – Mama Paula hatte eine grandiose Idee: das QUADRO einfach um die Ecke zu bauen.

Das geht doch nicht … oder etwa doch?

 

„Wenn wir keine Baugenehmigung bekommen, bauen wir halt mit QUADRO“

 

Vater Mirko setzte sich an das QUADRO Designprogramm und entwarf eine Konstruktion, die nicht nur seine Kinder staunen ließ. Weil er den Aufbau sorgfältig ausarbeitete und alles nutzte, was der QUADRO Shop hergab, sogar die ultrakurzen Rohre, konnte er ein Klettergerüst entwerfen, das sich genau an die Trennwand zwischen Wohnzimmer und Flur schmiegte. Was für ein Glücksgriff für die gesamte Familie! Denn so nahm das Riesengerüst keinen Platz weg, war durch die Befestigung an der Wand sehr stabil und konnte nicht umfallen. Und das schöne edle Haus bekam mit dem extravaganten Klettergerüst einen schönen Farbklecks.

… der den Besuchern natürlich sofort ins Auge fiel. Diejenigen, die selbst QUADRO zu Hause hatten, nickten anerkennend, als sie zur Tür hereinkamen, die anderen gingen von einer Spezialanfertigung aus. Wobei es das in gewisser Weise auch war: eine Spezialanfertigung von Mirko selbst, die die Wünsche von Eltern und Kindern vereinte. Und nicht nur ihre: Freunde, die zu Besuch kamen, hatten kaum ihre Schuhe ausgezogen, schon liefen sie zum QUADRO und kletterten hinauf.

Die Wagners haben, wie es sich für echte QUADROianer gehört, natürlich nicht nur ein Klettergerüst, sondern gleich mehrere. Denn schließlich wollen die Kinder im Sommer an der frischen Luft klettern. Aber auch draußen ließen es sich die Eltern nicht nehmen, zusätzlich etwas für ihren Bedarf zu entwerfen: ein QUADRO Geländer für die Terrasse, die von zwei Seiten durch Blumenkästen und eine Sitzbank abgegrenzt war, auf einer Seite aber zuerst noch offen stand.

„Wenn wir keine Baugenehmigung bekommen, bauen wir halt mit QUADRO“, hatte Mirko im Scherz zu der Architektin gesagt – und sein Vorhaben wenig später auch umgesetzt.

Leider hat das Geländer nicht lange dort gestanden: Die Familie plante für das Frühjahr ein größeres Projekt im Garten und verwendete die Rohre und Platten von der Terrasse kurzerhand dazu. So verwandelte sich das Geländer einfach wieder in ein Klettergerüst. Bogenrohre wünschte sich die Familie von QUADRO dafür – und bekam diese natürlich auch, denn wir sind vom Einfallsreichtum der vier schwer begeistert. Zusätzlich haben wir noch zwei Metallschlüssel draufgepackt, als wir hörten, dass die Kinder beim Bauen immer darum stritten.

Nach seiner großen Hingabe und QUADRO Leidenschaft befragt, erzählt uns Mirko, dass er ein echter QUADRO Veteran ist: Er hat noch das Bild von einer Haushaltstonne in seinem Elternhaus im Kopf, die voller QUADRO war und in die sein Bruder als Kind regelmäßig gestiegen ist, um das passende Teil herauszufischen. Die beiden waren seit dem Grundschulalter große QUADRO Fans und bauten alles, was man so bauen konnte: ein Baumhaus, ein Floß – und natürlich einen Rennwagen. Den ersten noch mit Laufrollen. Die überlebten allerdings nicht lange, als die beiden zweimal um den Block damit heizten. Es half nichts, der Wagen musste getunt werden: mit richtigen Offroad-Rädern. Die hielten, was sie versprachen – die beiden rasten damit überall dort hin, wo es sie hintrieb.

„Nun geht es bei meinen Kindern los“, lacht Mirko. Auch sie hat das QUADRO Fieber gepackt. Die Familie hat eine Riesenkiste voll mit Rohren, Schrauben und Kupplungen, aus denen sie immer wieder etwas Neues zaubert.

„Bis auf die Laufrollen, die unter unserer Wildheit sehr gelitten haben, ist QUADRO unzerstörbar“, erzählt Mirko. „Wir verwenden teilweise noch Platten, auf denen vierstellige Postleitzahlen gestanzt sind. So alt sind die.“

Kinder, wie die Zeit vergeht! In weiteren dreißig Jahren (denn so lange ist das mit dem Wechsel der Postleitzahlen her), wenn Mirkos Kinder mit ihren Kindern ein extravagantes Klettergerüst aufbauen möchten, werden sie vielleicht gar nicht wissen, dass es früher mal vierstellige Postleitzahlen gegeben hat. Die Platten aber werden immer noch so stabil sein wie heute, da sind wir uns ziemlich sicher.

Hast auch du tolle Ideen mit QUADRO verwirklicht? Oder planst etwas Außergewöhnliches, Extravagantes, Verrücktes? Dann schreib uns gern (marketing@quadroworld.com). Wir freuen uns, darüber zu hören und vielleicht auch zu berichten! Besonders schöne Projekte unterstützen wir mit Rabatten oder kostenfreiem QUADRO Baumaterial.

Trag dich jetzt in unseren Newsletter ein und erfahre sofort von neuen Artikeln, Aktionen und Angeboten.

Name von der Redaktion geändert.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen