Mit QUADRO nach Olympia

Ein guter Start ist alles

Schnee in Hamburg-Harburg. Endlich wieder die Gelegenheit für unseren Chefentwickler, im Gelände zu trainieren. Mit seinem QUADRO Schlitten, den er den Sommer über getunt hat, damit er bei der Abfahrt noch besser in der Kurve liegt. Manuel möchte nach Olympia. Mailand 2026.

„Wenn ich aufwache, ist mein erster Gedanke: Olympia. Und es ist auch der letzte Gedanke vor dem Zubettgehen.“

Deswegen ist er gleich morgens am Start, unterstützt von seiner Familie, die voll hinter ihm und seinem Vorhaben steht. Er hat sich bisher noch keinen großen Name in der Schlittenszene gemacht, weiß aber, wo seine Schwächen liegen, und ist fest entschlossen, daran zu arbeiten.

Erst zögernd fährt er die Piste hinab, nimmt zunehmend Fahrt auf und ist nicht mehr zu bremsen. Die Bahn ist holprig und schwierig zu fahren. Und dann auf einmal die unübersichtliche Schlüsselstelle, bei der das Gefährt außer Kontrolle gerät. Disqualifiziert! Zumindest für diese Runde.

Doch schnell rappelt er sich wieder auf und erklimmt zusammen mit seinem QUADRO Schlitten den steilen Harburger Berg, angefeuert von seiner Familie. Er weiß, dass er am Start noch zulegen muss, und das gelingt ihm auch wunderbar. Mit 50 Stundenkilometern rast der Schlittenpilot in die Tiefe, hat sein Fahrzeug diesmal voll unter Kontrolle. Sensationell, diese Leistung ist fast nicht mehr zu toppen.

Unten angekommen, ist der Jubel groß. Seine Fans sind begeistert und applaudieren. Diese Abfahrt sorgte für Ausrufezeichen. Zwar ist die Zeitmessanlage am Berg noch nicht installiert, doch alle sind sich sicher, dass er seinen bisherigen Rekord unterboten hat. Das Resultat macht Hoffnung auf einen Olympiasieg 2026 aus Hamburg-Harburg.

 

„Ich bin etwas sprachlos“, sagt der Rennschlittenfahrer, als ihn seine Familie nach der Zieleinfahrt interviewt. „Zwar merke ich, dass ich meinen Trainingsplan noch etwas anpassen muss, um beim harten Konkurrenzkampf zu bestehen, doch der Leistungstest für den QUADRO Schlitten lief mehr als zufriedenstellend.“ Die Fahrt war zwar kein Maßstab für Mailand 2026; es ist eine ganz neue Piste. Doch bei der guten Bilanz stehen die Aussichten gut, demnächst mal aufs Siegertreppchen zu kommen.

 

„Es wird Zeit, dass endlich mal eine Medaille nach Hamburg-Harburg geht“, sagt Manuel entschlossen.

Wobei jeder Schlittenprofi weiß: „Wer in Hamburg-Harburg fahren kann, der kann eigentlich überall fahren.“

Der QUADRO Pilot ist zufrieden und megastolz und lässt sich von seinen Fans feiern. Mit einem Stück Kuchen, den die Familie mit auf die Piste genommen hat. Währenddessen trainiert auch schon der Rodelnachwuchs emsig, inspiriert von der großen Leistung. Die Kleinen haben sich fest vorgenommen, irgendwann einen Sieg zu erringen, auch wenn es erst bei den Olympischen Winterspielen 2036 in Katar ist.

Und zum Schluss noch ein Wort der Vernunft: Liebe Kinder, macht das bitte nicht nach. Solche Flausen im Kopf haben nur erwachsene Papas. Aber von Olympia träumen dürft ihr trotzdem. 😊

Wir wünschen euch immer eine Handbreit Schnee unter den Kufen!

Und hier das Video zu der Aktion:

Trag dich jetzt in unseren Newsletter ein und erfahre sofort von neuen Artikeln, Aktionen und Angeboten.

Wie baut ihr den Megaschlitten? Ladet euch einfach die entsprechende QDF-Datei herunter:

QUADRO Schlittferno

QDF, 7 KB

QUADRO Schlittzilla

PDF, 9 KB

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen