Klein anfangen … aber dann!

Vorher und nachher

Die Überraschung war groß, als der QUADRO Baukasten der Mayers[1] ankam. Denn er war winzig. Zumindest in Vergleich zu dem, was die Teilnehmer unserer Promotionaktion sich vorgestellt hatten. Statt des QUADROs in Originalgröße hatten sie aus Versehen miniQUADRO ersteigert. Darauf konnte man nun nicht herumklettern, wie doof …

Oder doch nicht? Die Familie beschloss, es positiv zu sehen – und hatte auch schon eine konkrete Idee: Beim nächsten Aufbau würden sie einfach mit miniQUADRO vorbauen! Damit nicht das passierte, was sie bei ihrer allerersten Konstruktion erlebt hatten: Immer wieder mussten sie umbauen, weil es beim freien Bauen irgendwo nicht mehr weiterging, weil etwas nicht passte oder der Aufbau nicht stabil genug war.

Die Gelegenheit, das miniQUADRO auszuprobieren, kam schon bald: Der kleine Kletterkünstler der Familie wünschte sich eine Erlebnisburg – großer Ritterfan, der er war. Was mini anfing, sollte sich bald zu einer Großbaustelle entwickeln …

An den Feiertagen begann das Vorhaben, als großes Weihnachtsprojekt am Esstisch. Damit es gelang, hatte Mama Kerstin sich von QUADRO 5er- und 6er-Kupplungen gewünscht, denn – so wusste sie – die brauchte man, um wirklich stabil zu bauen. Gerade diese beiden Arten von Kupplungen fehlten oft beim freien Bauen eines so großen Modells. Da wir von QUADRO noch diverse Minikupplungen aus dem alten Bestand im Lager hatten, unterstützten wir die Familie gern bei ihrem Vorhaben, sehr gespannt, was am Ende dabei herauskommen würde.

Die Familie nutzte die Weihnachtszeit fleißig; schon bald entstand die sorgfältig geplante Vorkonstruktion, an der sich auch der kleine Mann beteiligte: Er dachte mit, konstruierte und tüftelte. Und konnte es kaum erwarten, bis es im Frühjahr weiterging!

Ostern sollte es so weit sein. Vier Tage hatten sich die drei eingeplant, um ihr Projekt im Garten umzusetzen. Der Papa legte alle Teile bereit, ordnete sie nach Farben, um die Burg gleichmäßig bunt zu halten. Natürlich half der Sohnemann wieder mit, indem er nicht nur die Rohre holte und Schrauben reindrehte, sondern auch mal selbst was ausprobierte. Trotz der exzellenten Planung musste die Familie den Turm noch oft auseinanderbauen. Wer war schuld? Natürlich der Papa! Der hatte nämlich inzwischen Spaß daran gefunden, immer neue Ideen zu entwickeln, die er dann auch gleich ausprobieren wollte. Und das Ergebnis? Der Einfallsreichtum des Vaters hat der Konstruktion keinesfalls geschadet. 😊

Und weil die drei so gut in Schwung waren, bauten sie einen weiteren Turm, dessen Rutsche in einen Pool münden sollte, eine Treppe fürs Trampolin, eine Matschküche und eine Garage für den Trettraktor. Der kleine Baumeister ist superhappy, will seitdem gar nicht mehr ins Haus. Auch seine Freunde und die Nachbarskinder sind begeistert und freuen sich richtig, wenn sie vorbeikommen können, um beim aufregenden Klettervergnügen mitzumachen.

Wir finden, die drei Familienmitglieder, die sich im Vorfeld als QUADRO Anfänger bei uns vorgestellt hatten, können zu Recht unglaublich stolz sein auf ihre Leistung – und haben sie nach ihren Geheimtipps gefragt:

„Anfängern empfehle ich, nicht einfach draufloszubauen, sondern sich vorher Gedanken zu machen“, meint der Papa. „Sonst werden sie unweigerlich an den Punkt kommen, dass eine Kupplung fehlt.“

„Gut ist, entweder mit dem QUADRO Designprogramm vorzubauen oder eben mit miniQUADRO. Wobei ich es schöner finde, die echten Stangen zusammenzusetzen. Das ist ein ganz anderes Gefühl.“ Dieser Tipp kommt von der Mama.

Ihr Mann ergänzt: „Unbedingt alles sortieren, auch farblich! Dann muss man beim Bauen nicht ewig nach einem Teil suchen. Das hält nur auf. Und ganz wichtig: unten möglichst breitflächig bauen, damit die Konstruktion eine stabile Basis hat.“

Warum uns das Vorgehen der Familie an die Montessori-Methoden erinnert, erfährst du schon bald in einem ausführlichen Artikel zum Thema Montessori, der gerade in der Vorbereitung ist.

Du hast so richtig Lust bekommen, deine Projekte zuerst mit miniQUADRO zu realisieren? Schon bald kommt die neue Serie heraus! Schau einfach ab und zu im QUADRO Shop vorbei.

Oder hast du auch ein spannendes QUADRO Projekt umgesetzt und möchtest von uns interviewt werden? Dann schreib uns jederzeit (marketing@quadroworld.com). Wir freuen uns von dir zu hören!

 

[1] Name von der Redaktion geändert.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen