Hier haben selbst die Hühner was zu lachen: eine Geschichte aus Belgien

Ein Indoor-Baumhaus wär doch mal was, gerade in der kalten Jahreszeit. In Belgien gibt es schon eins: bei Koen, unserem belgischen Partner. Eine ausladende QUADRO Konstruktion, die sich bis zur Decke zieht – dort kann der Sohnemann nach Lust und Laune herumklettern. Koen hat beim Bauen Einfallsreichtum bewiesen und diverse Rohre aus Holz gefertigt. „Ich finde das Material toll. Es sieht einfach gut aus“, meint er. Und so hat er kurzerhand auch hölzerne QUADRO Käfige für seine vielen Tiere gebaut, vor allem für die Hühner und Kaninchen. Wobei er die Tiere nicht darin hält: Die Hühner dürfen sich frei bewegen und kommen auch ohne fremde Hilfe heraus. Sie verbringen auch nur wenig Zeit täglich dort, meist wenn Kunden in den Shop kommen.

„Die Kundschaft freut sich, wenn sie all die Tiere in unserem Laden sieht, und kommt so immer wieder“, lacht Koen. Und es gibt viel zu sehen: Auf seinem Grundstück leben 200 Hühner, darunter seltene Rassen wie der Jersey Giant, das größte Huhn der Welt, das bis zu 7 Kilo auf die Waage bringen kann. Und das kleinste, das Serama-Huhn, das aus Malaysia stammt und dort ebenfalls als Haustier gehalten wird. Die Seramas sind kleine selbstsichere Persönlichkeiten.

Dann gibt es da noch das Bresse-Huhn, das nicht nur aus Frankreich kommt, sondern auch die Farben der französischen Flagge trägt: roter Kamm, weißes Gefieder, blaue Füße. Das Huhn ist eins der teuersten – und eine echte Delikatesse. Ähnlich wie beim Champagner gibt es hier strikte Vorgaben zur Haltung seitens der französischen Regierung: Es muss aus der historischen Region Bresse stammen, um als Bresse-Huhn bezeichnet zu werden.

Eine weitere Rasse, die bei Koen Unterschlupf gefunden hat, ist Ayam Cemani. Die Hühner sind durch und durch schwarz: nicht nur das Gefieder, sondern auch die Haut, die Muskeln, die Knochen und sogar die inneren Organe. In Asien werden diesen Tieren mystische Eigenschaften zugeschrieben.

Zu den tierischen Kuriositäten gehört auch der Olivleger, dessen Eier olivfarben sind. Er ist durch die Kreuzung eines Marans entstanden, einer Hühnerrasse, die braune Eier legt (sogenannte Schokoeier), und einer Henne der Sorte Cream Legbar, die unter anderem für blaue und grüne Eier bekannt ist.[1] Olivgrüne Eier machen sich besonders gut auf dem Frühstückstisch und so kommen viele Menschen aus der Nachbarschaft zu Koen, um ihm – neben den QUADRO Großbaukästen – auch seine farbenfrohen Eier abzukaufen.

Koen liebt seine vielen Tiere und freut sich jeden Morgen darauf, den Tag mit ihnen zu beginnen. Neben Hühnern und Kaninchen hält er noch Schafe, Ponys und Vögel. „Ein tolles Hobby!“, sagt er. Wie auch seine Konstruktionen aus QUADRO, mit denen er Kunden zeigen möchte, was damit alles möglich ist. Die Holzelemente, die er integriert, geben der gesamten Konstruktion gleich eine andere Haptik. Und passen gut zu seiner Wohnungseinrichtung, in der Holz vorherrscht.

Neben seinem Engagement für Tiere engagiert sich Koen auch für Kinder und ist Mitorganisator des jährlich in Belgien stattfindenden Race Day, bei dem Schulteams gegeneinander antreten. In diesem Jahr fand der Race Day nur in kleinem Rahmen statt: Gesucht wurde der beste QUADRO Baumeister in Leeuwergem. Die Aufgabe war, ein Tier, ein Fahrzeug oder ein Gebäude aus QUADRO Teilen zu bauen. Die Kinder konnten sich im Konstruieren üben, indem sie das QUADRO Computerprogramm nutzten, um damit ihr Modell zu entwerfen. Zuerst bauten sie es aus den miniQUADRO Teilen, anschließend kamen die großen Konstruktionen. Das Ergebnis war bei einem der Teams eine Riesenspinne auf langen Beinen, die die Kinder stolz präsentierten.

In den Jahren 2017 bis 2019 wurde das Programm noch durch viele Aktivitäten im Freien ergänzt: Die Kinder bauten spontan Leitern, um über Heuballen zu klettern, sie führten Balancierübungen auf QUADRO Rohren aus, überquerten mit einem QUADRO Floß einen Bach, traten mit selbstgebauten Fahrzeugen bei einem Rennen gegeneinander an. Sie absolvierten einen Parcours, wurden nass dabei und kämpften hart um den Sieg und den Pokal. Am Ende aber hatten alle Teilnehmer der 44 Schulen jede Menge Spaß dabei – noch heute denken sie mit Freude daran zurück.

Das gesamte QUADRO Team freut sich schon auf das Jahr 2022, wenn der Race Day in Belgien erneut stattfindet und sich die Kinder bei zahlreichen Aktivitäten wieder so richtig austoben können. Wir werden berichten!

Breeds of Chickens (für alle Angaben zu den Hühnern)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen