„Hält!“

Kuckuck!

Von der Kreativität beim Bauen und Kochen, großen Vorbildern, bunten Klettergerüsten und Papa auf der Rutsche.

Seine Mails beendet er mit der Formel „Mit fleischigen Grüßen“, bezeichnet sich selbst als foodverrückt und als großen Familienmenschen – und hat neuerdings QUADRO wiederentdeckt: Das ist Flo und in diesem Artikel wollen wir von ihm und seiner Familie erzählen.

Flo ist eine Mischung aus Kreativität, Einfallsreichtum, einem Schuss Abgedrehtheit und Bodenständigkeit. Und mit der Letzteren fangen wir an: Hochzeit, Hauskauf, Kind Nummer eins, Kind Nummer zwei, QUADRO. Halt die logische Abfolge.

Im Frühjahr war die Familie dabei, den Garten zu verschönern, und auch die zwei Kids sollten etwas davon haben – ein Klettergerüst sollte her. Bloß wollten die Eltern kein fest angebautes mit einbetonierten Riesenfundamenten, sondern etwas, das man einfach wegstellen kann, wenn sie Rasen mähen oder die Fläche gerade mal anders nutzen möchten.

„Was hältst du von den bunten Gerüsten von damals?“, fragte seine Frau Niki. „So eins, wie ich es hatte. Das ist total cool. Man kann es immer wieder umbauen und erweitern.“

Die beiden erinnerten sich noch an den Namen QUADRO, fanden den Online-Shop, stöberten darin herum – und wurden schnell größenwahnsinnig: Auf einmal war es nicht nur ein Baukasten, sondern es sollte auch eine Rutsche sein – und das am besten noch im Kombination mit einem weiteren Baukasten. Und einem Dach. So!

Als die Pakete ankamen, herrschte draußen Mistwetter.

„Komm, wir packen einfach mal einen Karton aus und bauen wenigstens ein kleines Gerüst im Haus auf, wo du rutschen kannst“, meinte Flo zu seinem zweijährigen Sohn. Er konstruierte einfach frei Schnauze; als Bauzeichner beherrscht er das schon ziemlich gut. Und der Effekt? Sobald der Kleine morgens aufgestanden war, ging es ab ins Wohnzimmer auf das Gerüst. Und dann hieß es von morgens bis abends: Rutsche hoch, Rutsche runter.

Nach Feierabend, als Flo nach Hause kam, lief ihm sein Sohn schon entgegen: „Papa auch rutschen!“

Flo dachte nur: Ob das hält …? Immerhin brachte er 100 Kilo auf die Waage. Gewagt hat er es trotzdem.

„Hält!“, so sein Kommentar. „Okay, das Ding ist wirklich für die Ewigkeit, auch wenn es auf den ersten Blick gar nicht so massiv aussieht“, war sein Rutschfazit. Es wird ja auch jede Kupplung, jedes Rohr noch einmal verschraubt, damit die Teile auch wirklich stabil sind. Dank des QUADRO PLUG-IN-SYSTEMS geht der Aufbau zügig vonstatten. Und wie man sieht, lohnt es sich.

Als das gute Wetter lockte, bekam die Familie ihr Klettergerüst nicht mehr durch die Tür. Egal! QUADRO lässt sich ja abbauen und wieder neu zusammensetzen. So entstand schon bald im Garten ein richtiges Haus für die Kinder, natürlich wieder mit Rutsche. Die Kiddies haben einen Riesenspaß: Der Große, der etwas selbstständiger ist, macht vor, der Kleine macht nach. Der Zwerg ist an allem interessiert, was sein großer Bruder erlebt. Noch rutschen sie zusammen, aber bei dem Vorbild, das er hat, wird der Kleine es sicher schon mit eineinhalb Jahren schaffen, ganz allein zu rutschen.

Auch der Papa ist zufrieden: Er kann das Gerüst je nach Sonnenstand drehen und es auf die Terrasse stellen, wenn er Rasen mähen will. Er hat schon ein paar Ideen: Vielleicht kann man hier eine Wand zumachen, da eine Leiter hinbauen. Das Gerüst wird sicher wachsen. Seine Kinder werden noch lange damit spielen und irgendwann selbst Ideen haben. Und dann planen sie ganz wilde Sachen zusammen.

Das Prinzip kennt er schon vom Kochen her. Auch da kocht die Familie meist gemeinsam, experimentiert herum und hat viele Aha-Erlebnisse. Alles fing damit an, dass Flo als Kind ein komplizierter Esser war – und es immer noch ist. Er isst zum Beispiel kaum weiße Sachen: keine Mayo, Remoulade, keine Sahnesoße, keine Butter. Nicht etwa wegen einer Nahrungsmittelintoleranz, sondern einfach weil es ihm nicht schmeckt. Dadurch war er beim Essen sehr eingeschränkt. Kurzerhand erfand er eine Gegenmethode: Er kochte selbst, so, wie er es gern mochte: Lasagne ohne Béchamelsauce, Thai-Curry ohne Kokosmilch – was eigentlich völlig verrückt ist, wie er selbst sagt. Aus dieser Not wurde eine Tugend oder vielmehr ein Blog, der mittlerweile zu den zehn größten Barbecue-Blogs in Deutschland gehört. Und die Instagram-Seite Bigmeatlove für kochende Männer (bei der aber auch Frauen das Wasser im Munde zusammenläuft). Die Follower folgen der sympathischen Familie, die das Essen zelebriert.

„In Deutschland wird Essen eher stiefmütterlich behandelt. Es hat hier nicht so einen Stellenwert wie in anderen Ländern“, erzählt Flo. Seine Frau hat eine lange Zeit in Spanien verbracht, wo eine ganz andere Esskultur herrscht: Man trifft sich, setzt sich zusammen, macht sich einen schönen Abend. Alles passiert an einem großen Tisch, mit den Eltern, den Geschwistern, den Freunden. Es hat nicht jeder seinen eigenen Teller, alles steht für alle erreichbar auf dem Tisch, jeder kann zugreifen. Diese Mahlzeiten verbinden und das ist auch, was Flo begeistert und was er lebt.

Um seine Koch- und Essleidenschaft weiter ausleben zu können, hat er sich eine Außenküche gewünscht. Keine, bei der man zum Händewaschen ins Haus laufen muss, sondern eine, wo man draußen stehen und richtig kochen kann: mit Kühlschrank, Warmwasser zum Händewaschen und beheizter Arbeitsplatte. Das gab es zu der Zeit, als Flo sie entworfen hat, in der Form noch nicht.

„Die Küche ist perfekt“, schwärmt er begeistert. „Es ist meine absolute Traumküche.“

Was das Lieblingsrezept der Familie sei, wollten wir wissen.

Da muss er nicht lange nachdenken: „Pasta! Pasta in allen Variationen kommt bei uns besonders gut an. Da können auch die Kinder mitessen.“ Thai-Curry und vietnamesisches Curry, was er und seine Frau total gern mögen, wäre zu scharf für die Kids.

Na dann: Guten Appetit! Und dem kochenden Bauzeichner viele kreative Einfälle für die nächsten abgefahrenen Modelle. Den Kindern weiterhin fröhliches Rutschen – Rutsche hoch und wieder runter … 😊

Möchtest du mehr zum Thema Ernährung erfahren? Wir recherchieren gerade an einem Artikel hierzu. Schau gerne bald wieder rein und trag dich hier in unseren Newsletter ein.

Bis dahin sieh dich gern einmal auf Flos Blog Bigmeatlove um.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen